Wahlarzt

Sie können für sich und Ihre mitversicherten Angehörigen den Arzt Ihres Vertrauens selbst auswählen. Daher auch der Begriff „Wahlarzt“.

Eine Wahlarztordination ist eine Ordination ohne Kassenvertrag. Dies bedeutet, dass die ärztlich getätigten Leistungen nicht direkt mit der Krankenkasse abgerechnet werden, sondern in Form einer Honorarnote direkt mit Ihnen verrechnet werden. Sie haben jedoch ein Recht auf Rückerstattung eines Teils des bezahlten Honorars durch Ihre Krankenkasse.

 

Eine Wahlarztordination bietet im Gegenzug vielerlei Vorzüge für den Patienten

  • mehr Zeit für Ihre Anliegen
  • persönliche Beratung
  • kurze Wartezeiten
  • Möglichkeit für kurzfristige Terminvereinbarungen

Dieses „Plus an Zeit“ ermöglicht eine individuellere Betreuung und somit vor allem eine Steigerung der Behandlungsqualität.

 

Rückerstattung der Wahlarztkosten durch die Krankenkassen

  • Jeder in Österreich Versicherte kann einen Wahlarzt in Anspruch nehmen und von den Vorteilen profitieren! Sie bekommen nach Besuch eines Wahlarztes bis zu 80% der Kosten vom Kassentarif Ihrer Krankenkasse rückerstattet (Versicherte kleinerer Kassen, z.B. SVA oder BVA, usw. auch mehr).  Die für Sie verbleibenden Kosten sind steuerlich absetzbar.
  • Kinder bekommen im Rahmen der Mutter-Kind-Pass-Untersuchung bis zu 100% des Kassentarifes rückerstattet.
  • Für Wahlarzt-Zusatzversicherte: Sie können die Honorarnote nach Rückerstattung des Kassenanteiles durch die Pflichtversicherung auch noch bei Ihrer Zusatzversicherung einreichen. Diese übernimmt dann – je nach Versicherungsvertrag – weitere Anteile bzw. den Rest der Honorarnote.
  • Gerne kümmern wir uns um die Refundierung durch Ihre Krankenkasse, damit für Sie kein Aufwand entsteht. Dieser Service ist für Sie kostenlos.